22 Oktober, 2019

Die Angebote von Bentley Systems in Sachen Planungsintegration entwickeln BIM durch digitale Twins weiter zu 4D

„Immergrüne“ digitale Zwillinge steigern den Wert der Arbeit von Infrastrukturingenieuren
sowie der
offenen Modellierungs- und offenen Simulationsanwendungen von Bentley über
den gesamten Lebenszyklus von Ressourcen hinweg. 

SINGAPUR – Year in Infrastructure 2019-Konferenz – 22. Oktober 2019 – Bentley Systems, Incorporated, der weltweit führender Anbieter ganzheitlicher Softwarelösungen und Digital-Twin-Cloud-Services zur Weiterentwicklung von Planung, Bau und Betrieb der Infrastruktur, hat heute neue Erweiterungen und Aktualisierungen für seine offenen Modellierungsanwendungen und offenen Simulationsanwendungen angekündigt, um die Entwicklung digitaler Zwillinge während des gesamten Lebenszyklus von Ressourcen voranzutreiben. Die offenen Anwendungen von Bentley ermöglichen kollaborative, iterative und automatisierte digitale Workflows, die sich über professionelle Infrastrukturdisziplinen erstrecken. Mit den neuen digitalen Twin-Cloud-Services werden Unternehmenswert und verwertbare Erkenntnisse durch die gesamten Phasen von Bau und Betrieb von Infrastrukturanlagen hinweg erweitert.


„Die breite Akzeptanz von BIM hat AEC-Experten und -Projekten in den letzten fünfzehn Jahren erhebliche Vorteile verschafft, aber jetzt – mit Cloud Services, Reality Modeling und verbesserter Analyse – können wir BIM durch digitale Zwillinge voranbringen“, sagt Santanu Das, Senior Vice President, Design Integration, von Bentley. „Bisher beschränkte sich die Verwendung von BIM auf statische Arbeitsergebnisse, die nach Übergabe an den Bau schnell veraltet sind und den potenziellen weiteren Wert der in BIM-Modellen eingeschlossenen technischen Daten verlieren. Jetzt können wir mit digitalen Zwillingen die Entwicklungsdaten in einem BIM-Modell mit den entsprechenden digitalen Komponenten als Ausgangspunkt öffnen und den digitalen Kontext kontinuierlich mit Untersuchungen mithilfe von Drohnen und Reality Modeling aktualisieren. Und – an dieser Stelle wird es richtig spannend – wir können fortfahren, die Eignung einer Anlage für einen Zweck über die digitale Chronologie ihres Lebenszyklus hinweg zu modellieren und zu simulieren. Schließlich kann der Wert der technischen Daten in einem BIM-Modell über die Übergabe an den Bau und sogar über die Übergabe in den Betrieb hinaus weiter bestehen, wodurch sowohl das Projekt als auch die Anlagenleistung abgesichert und verbessert werden. Durch die Weiterentwicklung von BIM zu 4D mithilfe ‚immergrüner‘ digitaler Zwillinge können Planungsmodelle und Simulationen einen größeren Zweck erfüllen, als nur Projekt-Arbeitsergebnisse darzustellen, nämlich in Form der ‚digitalen DNA‘ einer Anlage.“

Neue Digital-Twin-Cloud-Services für die Planungsintegration
Die Angebote zur Planungsintegration von Bentley erstrecken sich jetzt von Desktopanwendungen bis hin zu Cloud-Diensten, um Unternehmen die Erstellung, 4D-Visualisierung und Analyse der digitalen Zwillinge von Infrastrukturanlagen zu ermöglichen. Mit iTwin Services können Manager für digitale Informationen Entwicklungsdaten, die von verschiedenen Planungstools erstellt wurden, in einen aktiven digitalen Zwilling integrieren und mit dem Reality Modeling und anderen zugehörigen Daten in Einklang bringen, ohne dass dabei die aktuellen Tools oder Verfahren beeinträchtigt werden.

ITwin Design Review ermöglicht schnellere Phasen der Planungsprüfung. In der Praxis wird es damit möglich, „Ad-hoc“-Planungsprüfungen in einer hybriden 2D/3D-Umgebung einzuleiten, und überdies können Projektteams, die an digitalen Zwillingen arbeiten, so Planungsprüfungen durchführen und eine multidisziplinäre Planung koordinieren. Folgende Workflows werden geboten: 
• (für die Praxis) Elemente von 3D-Modellen können direkt markiert und zu kommentiert werden und zwischen 2D- und 3D-Ansichten kann gewechselt werden, ohne die 3D-Umgebung zu verlassen 
• (für Projekte, die ProjectWise verwenden) Digitale 4D-Zwillinge können visualisiert werden – zur Feststellung von Entwicklungsänderungen im Zeitrahmen eines Projekts und zur Bereitstellung einer nachvollziehbaren Aufzeichnung darüber, wer was wann geändert hat

Der iTwin OpenPlant Design Service bietet OpenPlant-Benutzern eine verteilte Arbeitsumgebung und bidirektionale Referenzierung zwischen 2D- und 3D-Darstellungen digitaler Anlagenkomponenten.


Offene Modellierungs- und offene Simulationsanwendungen
Die gemeinsame Nutzung digitaler Komponenten und die Verbindung digitaler Workflows über mehrere Disziplinen hinweg bildet die Grundlage einer offenen Modellierungsumgebung. Die offene Modellierungsumgebung von Bentley umfasst auf MicroStation basierende Entwicklungs- und BIM-Anwendungen, die speziell auf Anlagenarten und -lösungen ausgerichtet sind, und sie verbessert die Zusammenarbeit, ermöglicht Konfliktlösungen und die Produktion multidisziplinärer Arbeitsergebnisse aus jeder Anwendung.

Die Entwicklung der Anwendungen auf der MicroStation-Plattform gewährleistet Interoperabilität, Zugriff auf eine vernetzte Datenumgebung und digitale Dienste wie Components Center für Bibliotheken mit gemeinsam genutzten Komponenten und GenerativeComponents für generative Planungsfunktionen. Darüber hinaus können Planer mithilfe integrierter Entwicklungsanalysen und Simulationen verschiedene Szenarien wiederholen, um die am besten geeignete Lösung zu erzielen, nicht nur für die anfängliche Planung, sondern auch für nachfolgende Interventionen und Wertsteigerungen in Hinblick auf Infrastrukturanlagen. 

Open Modeling Applications Updates
(Neu) OpenWindPower bietet Interoperabilität zwischen geotechnischen, strukturellen und Rohrleitungsanalysen sowie Planungsanwendungen und automatisiert Workflows für den Datenaustausch zwischen Disziplinen, um das Risiko bei Planung und Betrieb von fest installierten und schwimmenden Offshore-Windparks zu minimieren. Mit OpenWindPower können Benutzer eines Windkraftanlagenmodells den Planungsstatus prüfen, Analysen durchführen, Risiken mindern und Einblicke in die prognostizierte Leistung gewinnen. 

„OpenWindPower verkürzt den gesamten Planungszyklus und löst wirksam das Problem großer Spielräume in der Planung, wodurch die Kosten für die Entwicklung von Offshore-Windkraftanlagen gesenkt werden“, stellt Dr. Bin Wang fest, stellvertretender Chefingenieur des New Energy Research Institute, POWERCHINA Huadong Engineering. 

(Neu) OpenTower ist eine speziell entwickelte Anwendung für die Planung, die Dokumentation und die Herstellung neuer Kommunikationsmasten sowie für die schnelle Neuanalyse vorhandener Telekommunikationsmasten für deren Eigentümer, Berater und Betreiber, die Geräte kontinuierlich auf den neuesten Stand bringen müssen. Die Vorstellung von OpenTower ist für die bevorstehende 5G-Einführung geplant. 

„Mit Hilfe der Anwendungen von Bentley sind Planung und Analysen von Masten einfacher, schneller und zuverlässiger als jemals zuvor. Das sorgt auch für Zufriedenheit, Vertrauen und Seelenfrieden bei unseren Kunden und verbessert die öffentliche Sicherheit“, bemerkt Frederick L. Cruz, President und CEO von F.L. Cruz Engineering Consultancy.

OpenBuildings Station Designer umfasst jetzt LEGION und verbessert die Planungsqualität durch Optimierung der funktionalen Raumaufteilung des Bahnhofsgebäudes und der Fußgängerführung. 

OpenSite Designer umfasst jetzt auch Möglichkeiten für Privathaushalte und unterstützt die Konzeption und Planung von Wohnparzellierung und Parzellenbewertung sowie die Schaffung maßgeschneiderter Parzellen. 

OpenBridge Designer kombiniert jetzt OpenBridge Modeler mit den Analyse- und Planungsfunktionen von LEAP Bridge Concrete, LEAP Bridge Steel und RM Bridge Advanced.

OpenRoads SignCAD erweitert OpenRoads um die Möglichkeit der 3D-Modellierung von Schildern in der Planung neuer oder vorhandener Straßen. 

Open Simulation Applications Updates
(Neu) Bentley Systems gab die Übernahme von Citilabs bekannt. Damit sollen CUBE-Verkehrssimulationen künftig von OpenRoads aus unmittelbar zugänglich sein. 

Mit den geotechnischen Anwendungen PLAXIS und SoilVision können Ingenieure mehrere Analysemethoden ausführen, entweder mit dem Modus „Finite Elemente“ oder mit dem Modus „Grenzgleichgewicht“, und es kann zwischen diesen Analyseformen gewechselt werden. Neue Interoperabilität mit RAM, STAAD und OpenGround verbessert die Qualität umfassender geostruktureller Lösungen für eine integrierte Planung und Analyse von Böden, Gestein und zugehörigen Baustrukturen. 


Digitale Kooperationsvorhaben für Planungsintegration 

(mit Siemens) OpenRoads von Bentley nutzt Aimsun von Siemens für Verkehrssimulation auf Mikroebene. 

(mit Siemens) Der demnächst veröffentlichte OpenRail Overhead Line Designer integriert OpenRail Designer mit SICAT Master von Siemens. 

(mit Siemens) OpenRail-Entegro Train Simulator kombiniert Entegro und Automatic Train Control Simulation von Siemens mit ContextCapture, OpenRail ConceptStation, OpenRail Designer und LumenRT von Bentley zugunsten des Schienenbetriebs bei digitalen Zwillingen. 

###

Informationen zu den Angeboten zur Planungsintegration von Bentley’
Bentley Systems widmet sich der Bereitstellung einzigartig umfassender und einzigartig offener Modellierungs- und offener Simulationsanwendungen für die Planungsintegration in Hinblick auf Infrastruktur. Die offenen Modellierungsanwendungen von Bentley, darunter OpenRoads, OpenBuildings, OpenRail, OpenPlant, OpenBridge und OpenSite nutzen alle die kontinuierlich weiterentwickelte Modellierungsumgebung von MicroStation zur Unterstützung der jeweiligen Entwicklungs- und Architekturdisziplinen. Darüber hinaus werden zunehmend automatisierte und iterative Workflows über alle Disziplinen hinweg ermöglicht – für die Konzeptionierung von Infrastruktur (ConceptStation-Anwendungen), die Planung (Designer-Anwendungen) und das Bauwesen. Die offenen Simulationsanwendungen von Bentley, einschließlich STAAD, SACS, PLAXIS, AutoPIPE, RAM, LEAP, MOSES, LEGION, LARS und CUBE, gewährleisten und verbessern Compliance, Ausfallsicherheit und Durchsatz. Planungsintegration für alle Projekte wird durch marktführende iModel-basierte Interoperabilität mit Anwendungen von Drittanbietern erweitert.

iTwin Services von Bentley, einschließlich Design Review-Cloud-Dienste für die Praxis und für Projekte verbessern BIM durch „immergrüne“ digitale Zwillinge in 4D und stellen sicher, dass die Arbeit von Planungsentwicklern mit offenen Modellierungs- und offenen Simulationsanwendungen fortlaufend wertschöpfend sein kann, indem die Eignung für den jeweiligen Zweck durch den Lebenszyklus von Anlagen hinweg gewährleistet wird.

Im Jahr 2019 hat die Marktstudie Engineering Design Tools for Plants, Infrastructure and BIM Bentley als die Nr. 2 insgesamt und als Nr. 1 in den Bereichen Stromtransport und -verteilung, Kommunikation und Wasser/Abwasser eingestuft.  Unter den Top 640 der Planungsfirmen laut Engineering News-Record verlassen sich mehr als 90 Prozent auf das Portfolio von Bentley in Hinblick auf die Planungsintegration über mehrere Disziplinen hinweg. 

Informationen zu Bentley Systems
Bentley Systems ist der führende Anbieter weltweit von Softwarelösungen für Ingenieure, Architekten, Geoinformatiker, Bauunternehmer und Anlagenbetreiber für Planung, Bau und Betrieb von Infrastruktur, darunter auch öffentliche Unternehmen, Versorgungsunternehmen, Industrieanlagen und digitale Städte. Die auf MicroStation basierenden offenen Modellierungs- und die offenen Simulationsanwendungen beschleunigen die Planungsintegration. Die Angebote ProjectWise und SYNCHRO beschleunigen die Projektabwicklung. Und die AssetWise-Angebote beschleunigen die Anlagen- und Netzwerkleistung. iTwin Services von Bentley überspannen die gesamte Infrastrukturentwicklung und erweitern BIM und GIS auf fundamentale Weise hin zu digitalen Zwillingen in 4D. 

Bentley Systems beschäftigt mehr als 3.500 Mitarbeiter, erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 700 Millionen US-Dollar in 170 Ländern und hat seit 2014 mehr als 1 Milliarde US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Übernahmen investiert. Seit seiner Gründung im Jahr 1984 ist das Unternehmen in mehrheitlichem Besitz der fünf Gründerbrüder der Familie Bentley. www.bentley.com

Bentley, das Bentley-Logo, AssetWise, AutoPIPE, Citilabs, ContextCapture, CUBE, Generative Components, iTwin, iTwin Design Review, iTwin Services, LEAP, LEGION, LumenRT, MicroStation, MOSES, OpenBridge, OpenBridge Designer, OpenBridge Modeler, Open Buildings, OpenBuildings Station Designer, OpenGround, OpenPlant, OpenRail, OpenRoads, OpenSite, OpenSite Designer, OpenTower, OpenWindPower, PLAXIS, ProjectWise, RAM, RM Bridge Advanced, SACS, SignCAD, SoilVision, STAAD und SYNCHRO sind entweder eingetragene oder nicht eingetragene Marken oder Dienstleistungsmarken von Bentley Systems, Incorporated oder eines der Tochterunternehmen im direkten oder indirekten vollstängigen Besitz von Bentley Systems. Alle anderen Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber.

Bentley Public Relations

Christine Byrne
Media Relations Senior Manager
1-203-805-0432

Contact Bentley PR