November 02, 2016

Bentley Systems und Microsoft vereinen ihre Kräfte, um die Entwicklung von vernetzten Datenumgebungen für Infrastrukturprojekte und -anlagen voranzutreiben.

Azure und die Bentley Erfolgskonzepte beschleunigen die Initiative „Going Digital“

 

LONDON – KonferenzYear in Infrastructure 2016 – 2. November 2016 Bentley Systems, Incorporated, ein weltweit führender Anbieter von ganzheitlichen Software-Lösungen für nachhaltige Infrastrukturprojekte, gab heute bekannt, dass die neue Bentley AssetWise CONNECT Edition (die auf der Konferenz präsentiert wurde) und die ProjectWise CONNECT Edition (die auf der Konferenz „The Year in Infrastructure 2015 präsentiert wurde) hybride Computerumgebungen für Desktops, mobile Endgeräte und interne Server auf einzigartige Weise unterstützt. Die ProjectWise CONNECT Edition und AssetWise CONNECT Edition nutzen gemeinsam die Microsoft Azure Cloud-Dienste, um über gemeinsame Datenumgebungen hinaus zu vernetzten Datenumgebungen überzugehen. 

Im Rahmen der Keynote Vorträge der Konferenz besprachen Bentley und Microsoft die Fortschritte, die durch ihre Zusammenarbeit ermöglicht wurden, sowie einige ihrer zukünftigen gemeinsamen Prioritäten. CEO Greg Bentley bot Anwenderorganisationen die Bentley Erfolgskonzepte für die Initiative „Go Digital“ über Azure an, um sicherzustellen, dass das durch digitale Konstruktionsmodelle geschaffene BIM-Potenzial bei Projektabwicklung und Anlagenleistung vollständig realisiert wird. Die Azure-basierte vernetzte Datenumgebung nutzt die Erfahrungen und Vorteile, die u.a. von Crossrail, Shell, Maryland State Highway Administration und Mott MacDonald realisiert wurden.

Der nächste Schritt für vernetzte Datenumgebungen besteht darin, Analysen zu geschäftlicher und operativer Intelligenz zu ermöglichen, um anhand von digitalen Konstruktionsmodellen einen offenen Informationszugriff in Echtzeit zu erhalten. Somit können „ET“ (Engineering Technologies, dt. Planungstechnologien) mit „IT“ und „OT“ (Operational Technologies, dt. Betriebstechnologien) integriert werden, um Durchsatz, Sicherheit und Zuverlässigkeit der Infrastrukturanlagenleistung zu verbessern.

David Epp, Director Global ISV Alliances, Microsoft Corporation, erläuterte die Fortschritte und potenziellen Beiträge von Microsoft. „Zu den zentralen Prioritäten von Microsoft zählt die Unterstützung unserer Partner“, so Epp. Wir freuen uns, dass Azure als Kernkomponente der vernetzten Datenumgebung von Bentley Systems im Rahmen der Initiative „Going Digital“ für Infrastruktur-Ingenieurunternehmen fungiert. Spezifische Fälle wie Crossrail, Shell, Maryland SHA und Mott MacDonald veranschaulichen diese aktive Zusammenarbeit. Wir betrachten Bentley als einen Marktführer im Bereich der technischen Software, der unsere wachsende Palette an Azure-Diensten umfassend nutzt. Wir zeichnen derzeit über 100 Trillionen Objekte im Azure-Datenspeicher auf. Wir nutzen dieses Potenzial sowie andere Funktionen, um Bentley dabei zu helfen, vernetzte Datenumgebungen zu verbessern und dank neuer Technologien und Innovationen Mehrwert zu schaffen. Durch unsere neuesten kognitiven Dienste - von PowerBI bis zu Cortana Analysen und Deep Learning - hoffen wir, das BIM-Potenzial für die digitalen Konstruktionsmodelle der Bentley Anwender schneller zu realisieren. Wir sind stolz darauf, dass Azure bei der Optimierung von Infrastrukturprojektprojektabwicklung und Anlagenleistung mit fortschrittlichen Bentley Lösungen eine strategische Rolle spielen kann.

Azure und Bentley Erfolgskonzepte

Azure liegt den Bentley Erfolgskonzepten für Anwenderorganisationen zugrunde. Azure und hybride CONNECT Edition-Umgebungen ermöglichen Ingenieurfirmen, ihre Arbeiten zu virtualisieren —mit Arbeitsteilung bei der Projektabwicklung und Innovationen wie Inspectioneering zur Unterstützung der Anlagenleistung. Dank der Azure Cloud-Serviceverbindungen kann Bentley Systems ebenso die Beiträge seiner eigenen Fachleute zu Anwenderumgebungen und Projekten auf der ganzen Welt virtualisieren. Mit Erfolgskonzepten für Unternehmen (Enterprise Success Plans) fallen die ProjectWise oder/oderAssetWise Systemverwaltung und laufende Projektvorsorge vollständig in die Zuständigkeit der Bentley Experten. Erfolgskonzepte für Projekte (oder Geschäftsbereiche) integrieren hochqualifizierte Anwendungsfachleute von Bentley in Großprojekte oder Geschäftsbereiche - zur Einführung und Verbreitung von BIM-Verbesserungen, zum Beispiel durch Nutzung des Automation Center, Components Center und Optioneering Center. Mit Servicestufen, die sich an den unternehmenseigenen Geschäftszielen und Projektvorgaben orientieren, beschleunigen die Erfolgskonzepte die „Going Digital“-Initiative.

Crossrail

Crossrail ist das größte Bauvorhaben Europas. Derzeit werden die Bauarbeiten für Tunnel und Haltestellen im Untergrund und innerhalb von London zeit- und budgetgerecht fertiggestellt. Die vernetzte Datenumgebung im Rahmen des Crossrail-Projekts basierend auf der eB Technologie von Bentley verwaltet die Bau- und Anlageninformation und stellt eine konsolidierte Gesamtansicht der digitalen Bahninformation zur Verfügung. Sie wurde in einer virtuellen BIM-Umgebung unter Integration von 1 Mio. Anlagenkomponenten konzipiert und verbindet Dokumente und Zeichnungen mit der umfassenden Modellierungssoftware von Bentley. Im vergangenen Juni aktualisierte Bentley die AssetWise-Umgebung von Crossrail auf einen Azure Cloud-Dienst. Die BIM-Erfolge im Rahmen des Crossrail-Projekts gelten in Großbritannien als eine exemplarische Fallstudie für die „Going Digital“-Initiative.

Shell

Shell - mit einem Finalistenprojekt—Transparenz im Bauprozess für Prelude FLNG—in der Kategorie Innovation im Bauwesen - ist in der Energiebranche führend bei der Entwicklung innovativer Wege zur Verbesserung der Finanzierbarkeit von Investitionsprojekten. Shell wählte ProjectWise ConstructSim, um visuelle Planung und sichere Arbeitsausführung zu optimieren - für eine effizientere „planungstechnische Einsatzbereitschaft“ (Engineering Readiness) durch die Anwendung von fortgeschrittener Arbeitspaketierung (Advanced Work Packaging), um die Konstruierbarkeit und Produktivität zu verbessern. Shell entschied sich dafür, seine Lieferkette mit ConstructSim über einen Azure-basierten Cloud-Dienst auszustatten, um die EPCs bei der Implementierung der Empfehlungen des Bauindustrie-Instituts für fortschrittliche Arbeitspaketierung zu unterstützen - durch den Umstieg auf Digitaltechnik.

Als Gewinner des Sonderpreises Advancing Asset Performance Modeling nutzt die Maryland State Highway Administration Motor Carrier Division ein Bentley Erfolgskonzept für das Maryland One System. Dieses System sichert die bundesweite Verwaltung und Ausstellung von Zulassungen für Übermaßfahrzeuge, die Lasten durch den Bundesstaat transportieren. Das Bentley Erfolgskonzept bietet ein zuverlässiges leistungsstarkes Umfeld, begrenzt die Infrastrukturkosten und ermöglicht eine kontinuierliche Verbesserung, sodass die Bentley Implementierungsexperten das System direkt verwalten können. „Unser neues Bentley Maryland One System ermöglicht es Transportunternehmen überall auf der Welt, unter Verwendung von beliebigen Geräten und Browsern Zulassungen für Übermaßfahrzeuge 24/7 auszustellen, inkl. Routenplanung, Analysen und automatischer Systemausgabe nach konfigurierbaren Schwellenwerten. Wir können uns darauf verlassen, dass alle Abstände überprüft, jede überquerte Brücke strukturell analysiert und sämtliche provisorischen Bedingungen in Betracht gezogen werden. Dies erfolgt nun bundesweit ungeachtet der örtlichen Zuständigkeit über eine einzige Anwendung, wobei jede Agentur weiterhin über eine uneingeschränkte Verantwortung und Flexibilität verfügt, um ihre Straßen- und Brückenanlagen zu verwalten und Prozesse zu überprüfen.“

Mott MacDonald

Mott MacDonald konnte in diesem Jahr zwei Finalistenprojekte platzieren— ein Projekt im Wassersektor in Großbritannien in der Kategorie Innovation bei Projektabwicklung, und die FLO JV Erweiterung der Londoner U-Bahn-Linie Northern Line in der Kategorie Innovation bei Schienen- und Verkehrsinfrastrukturen— und baut seine Strategie mit Bentley ProjectWise CONNECT Edition und Azure weiter aus.

Mott MacDonald nutzt das Cloud Services Subscription Program auf Unternehmensebene. Diese Programm ist ein Schlüsselelement der GoDigital-Strategie von Mott MacDonalds und verbindet die Mitarbeiter über die vernetzte Datenumgebung von Bentley, in der Bentley und Microsoft zusammenarbeiten. Mott MacDonald arbeitet mit Bentley, Microsoft und Deltek als Partner für seine unternehmensweite GoDigital-Strategie zusammen.

Über Bentley Systems

Als globaler Branchenführer verfolgt Bentley das Ziel, Architekten, Ingenieuren, Geoinformatikern, Bauträgern und Anlagenbetreibern umfassende Softwarelösungen für die Förderung von Planung, Bau und Betrieb der Infrastruktur bereitzustellen. Bentley Anwender nutzen fachübergreifende Informationsmobilität über den gesamten Lebenszyklus der Infrastruktur hinweg und können dadurch leistungsfähigere Projekte und Anlagen liefern. Lösungen von Bentley umfassen MicroStation Anwendungen zur Informationsmodellierung, ProjectWise Kooperationsdienste zur Ausführung von integrierten Projekten und AssetWise Betriebsdienstleistungen für intelligente Infrastruktur – ergänzt durch weltweite professionelle Betreuung und umfassende Dienstleistungspakete.

Bentley Systems wurde 1984 gegründet, beschäftigt in über 50 Ländern mehr als 3.000 Mitarbeiter, die einen Umsatz von mehr als 600 Mio. US-Dollar jährlich erwirtschaften. Seit 2009 hat das Unternehmen mehr als eine Milliarde US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Übernahmen investiert.

Weitere Informationen über Bentley finden Sie unter www.bentley.com. Für aktuelle Nachrichten von Bentley können Sie einen RSS Feed abonnieren, um automatisch alle Nachrichten und Pressemitteilungen von Bentley zu erhalten. Besuchen Sie die Website The Year in Infrastructure Conference für Informationen zu den Bentley Thought-Leadership Events. Eine durchsuchbare Sammlung innovativer Infrastrukturprojekte aus den jährlichen Be Inspired Awards steht in Bentleys Infrastructure Yearbooks online. Eine professionelle Networking-Website, auf der Mitglieder der Infrastrukturbranche miteinander Kontakt aufnehmen, kommunizieren und voneinander lernen können, finden Sie unter Bentley Communities.

Einen Download der Rangliste Bentley Infrastructure 500 Top Owners, eines einzigartigen globalen Kompendiums der Top-Infrastruktureigentümer im öffentlichen und privaten Sektor, basierend auf dem Wert ihrer kumulativen Infrastrukturinvestitionen, besuchen Sie bitte BI 500.

# # #

Bentley, das "B" Bentley-Logo, Be, eB, ConstructSim, MicroStation und ProjectWise sind entweder eingetragene oder nicht eingetragene Marken- bzw. Dienstleistungszeichen von Bentley Systems Incorporated, oder einer direkten oder indirekten hundertprozentigen Tochtergesellschaft. Andere Marken und Produktnamen sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

 

Bentley Public Relations

Jennifer Maguire
Corporate Communications Director
1-610-458-2695

Christine Byrne
Media Relations Senior Manager
1-203-805-0432

Contact Bentley PR