• Die Costain Group

    Thameslink – London Bridge Bahnhof

    London, England, Vereinigtes Königreich

Projektzusammenfassung

Projekt

Im Rahmen des GBP 6,5 Mrd. Thameslink-Projekts zur Bereitstellung neuer Züge und zur Verbesserung der Verbindungen und Reisezeiten im gesamten Vereinigten Königreich beauftragte Network Rail die Costain Group (Costain) mit der Sanierung des London Bridge Bahnhofs. Der 400-Millionen-GBP-Auftrag verpflichtete Costain zur detaillierten Planung und zum Umbau des Bahnhofs, einschließlich der Entfernung des bestehenden Daches, des vollständigen Abbaus aller Bahnsteige und des Baus einer neuen Bahnhofshalle mit Einzelhandelsgeschäften und Bahnhofseinrichtungen, während der Bahnhof betriebsfähig bleiben muss. Um diese Anforderungen zu erfüllen, erforschte Costain die Verwendung von Photogrammetrie, um ein zuverlässiges Verständnis des Untergrunds der Baustelle zu gewinnen und ein genaues 3D-Modell zu erstellen.

Lösung

Um die Auswirkungen auf die Fahrgäste so gering wie möglich und das Projekt im Zeitplan zu halten, wird die Sanierung des 180 Jahre alten Bahnhofs in neun Phasen vollzogen. Größere Teile der neuen Bahnsteige und das komplexe, gebogene Vordach werden extern vorgefertigt. Angesichts des Alters der Strukturen und Grenzen der Laserscanning-Methode, nutzte Costain die ContextCapture Software von Bentley zur genauen Dokumentation bestehender Standortbedingungen, zur Markierung von Kontrollpunkten und zur Aufnahme von Fotos, um ein skalierbares, georeferenziertes 3D-Realitätsmodell des Bahnhofs zu erstellen.

Ergebnis

Die Verwendung von Bentleys ContextCapture sparte Costain erheblich Zeit, indem automatisch ein 3D-Realitätsraster aus Smartphone-Fotos in nur wenigen Stunden erstellt wurde. So wurde der Engpass bei der gemeinsamen Nutzung eines Scanners zwischen zwei Dutzend Vermessungsingenieuren beseitigt. Die Genauigkeit und Produktionsgeschwindigkeit der Software zur Realitätsmodellierung von Bentley bot Costain eine zuverlässige und kosteneffiziente Lösung, mit der sichergestellt werden konnte, dass der Bahnhof während des gesamten Umbaus voll betriebsfähig bleibt und die Auswirkungen auf die Passagiere minimiert wird.

Software

ContextCapture verarbeitete Fotos automatisch zu präzisen 3D-Rastermodellen, die die bestehenden Bedingungen des London Bridge Bahnhofs dokumentieren und die Entscheidungsfindung für die Neuentwicklung erleichtern. Die Software ermöglichte es dem Team, Fotos der 100 Jahre alten Backsteinfassade des Bahnhofs zu verwenden, um automatisch und präzise ein Modell zu erstellen, welches den Planern ermöglichte die Ziegel von den Mörtelfugen zu trennen. Die Verwendung von Photogrammetrie und ContextCapture bot Costain eine zuverlässige, kontaktlose Vermessungstechnik, die den Zeitaufwand für die Modellierung und die Kosten, um Projektergebnisse zu liefern, minimiert.


Project Playbook: ContextCapture

Ergebnis/Fakten
  • Costain untersucht Photogrammetrie mit Bentley Software für Realitätsmodellierung als Vermessungsverfahren und Datenerfassung für die Sanierung des London Bridge Bahnhofs.
  • Mit ContextCapture konnte Costain innerhalb weniger Stunden ein georeferenziertes 3D-Realitätsraster erstellen und somit Zeit und Kosten für dieses 400 Mio. GBP teure Projekt sparen.
  • Mit ContextCapture konnte Costain den aktuellen Baufortschritt visuell ansprechend in 3D dokumentieren sowie die Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung in dem anspruchsvollen Bahnprojekt vereinfachen.
  • Nach der Fertigstellung 2018 wird der wiederhergestellte Bahnhof die Passagierkapazität von 50 Millionen auf 75 Millionen Reisende erhöhen.
Zitat:
  • "ContextCapture bietet Bentley Anwendern wie Costain eine Softwareumgebung, die die Verwendung der 3D-Realitätserfassung auf einer Baustelle unterstützt. Mit einem einfachen Smartphone besitzt das gesamte Personal nach minimaler Schulung die Möglichkeit, den Baufortschritt visuell ansprechend in 3D zu dokumentieren ContextCapture verändert die Datenerfassung vor Ort.“

    Richard Bath Vermesser Die Costain Group