• Terna

    Spitzenleistung in der 3D-Planung von Umspannwerken

    Rom, Italien

Projektzusammenfassung

Projekt

Terna, ein großer Stromübertragungsnetzbetreiber in Italien, verwaltet 63.500 km Hochspannungsleitungen und 491 Umspannwerke. Die Geschäftsführung hat ein Projekt zur Standardisierung- und Vereinheitlichung ins Leben gerufen, um die Kosten zu optimieren, die Zuverlässigkeit des Netzes zu steigern und die Verwaltung der Ausrüstungen sowie die Einführung neuer Technologien zu erleichtern. Um zahlreiche Anforderungen zu erfüllen, benötigte Terna eine neue 3D-Engineering-Plattform, die einen optimierten, intelligenten Modellierungsansatz für die Planung der Umspannwerke unterstützen und die automatische Generierung der geschätzten Materiallisten und Kosten ermöglichen würde.

Lösung

2015 wandte sich Terna an Bentley, um festzustellen, ob Bentley Substation diese Anforderungen erfüllen würde. Zur Bewertung der Software, wurde ein Pilotprojekt durchgeführt, das die Bentley Substation zur Unterstützung der automatischen, präzisen 3D Erstellung und Bearbeitung eines Hochspannungsumspannwerks, ausgehend von vorhandenen einpoligen Schaltplänen, beinhaltete. Die Professional Services von Bentley entwickelten einen „Modularisierten Umspannwerk-Builder“, der vollständig in die Bentley Substation Schnittstelle integriert ist und die 3D-Planung des Umspannwerks durch die Kombination der physischen und elektrischen Planungsfunktion in einer einzigen Schnittstelle optimiert. Das Modell wird anhand einer SQL-Datenbank der intelligenten 3D-Ausrüstungskomponenten und der 2D-Schaltplansymbole erstellt, die die Eigenschaften der Ausrüstung aufweisen die sie darstellen, die Anschlüsse die sie unterstützen, und die Entwicklungsgrundsätze, denen die Planung unterliegt.

Ergebnis

Bentley produzierte eine automatische, integrierte Darstellung des physischen 3D-Modells und der elektrischen Planung im Einklang mit den Anforderungen des Pilotprojekts, um zu beweisen, dass Terna dieses Modell von einer 2D- zu einer realistischen 3D-Planungsumgebung weiterentwickeln kann. Der integrierte Planungsansatz reduziert die manuelle Koordination für die Wahrung der Kohärenz zwischen der elektrischen und physischen 3D-Planung erheblich. Terna kann die verschiedenen Lösungen problemlos evaluieren, um festzustellen, ob sie sich für Normenänderungen, technische Innovationen, Nachhaltigkeitsanforderungen und Umweltverträglichkeit eignen.

Software

Die intelligente Planungslösung für Umspannwerke basierend auf der Bentley Substation ermöglicht es den Projektteams von Terna, Umspannwerke schneller zu planen und gleichzeitig Fehler und Nacharbeiten zu minimieren. Darüber hinaus wird erwartet, dass die 3D-Umgebung die Betriebskosten durch die Stärkung der Planungsstandards reduziert und die Präzision der Planungsarbeiten erhöht. Die optimale Unterstützung während der Betriebs- und Wartungsarbeiten ermöglicht es den Anwendern, die besten Möglichkeiten auszuwählen und zu validieren, die Produktivität des Baustellenpersonals zu verbessern und die Betriebskosten weiter zu reduzieren.

Ergebnis/Fakten
  • Mit der Bentley Substation Lösung kann Terna die Projektkosten erheblich reduzieren - zum Beispiel durch die Eliminierung redundanter Tätigkeiten im Planungsablauf.
  • Terna kann die Lösung dazu nutzen, automatisch Materiallisten und Kostenberichte zu erstellen und anhand von 2D-Zeichnungen die Lieferung der 3D-Modelle insgesamt beschleunigen.
  • Terna erwartet von der Lösung eine Reduzierung der Betriebskosten, eine Beschleunigung der Planungsarbeiten und die Unterstützung für eine effizientere Planung der Umspannwerke.
Zitat:
  • „Die Lösung von Bentley hat sich als eine ideale Entscheidung für die Verbesserung unseres besonders kundenorientieren Projekts zur Vereinheitlichung von Umspannwerken erwiesen. Die einmaligen Merkmale der Software, wie Flexibilität und Skalierbarkeit, ermöglichen es uns, die gesamten Projektarbeitsabläufe zu automatisieren. Die Vorteile in den Planungs- und Zusammenarbeitsphasen sind für uns von großem Wert, denn sie ermöglichen unseren Planern und Mitarbeitern, effizient zusammenzuarbeiten und neue Prozessabläufe zu schaffen.“

    Ing. Andrea Zanotti Terna