• Tata Consulting Engineers Ltd.

    Detailplanung Aschram-Infrastruktur, Shrimad Rajchandra Mission

    Dharampur, Gujarat, Indien

Projektzusammenfassung

Projekt

Für dieses Projekt im Wert von INR 1,8 Milliarden in Dharampur, Indien, beauftragte der SRM Ashram-Ausschuss Tata Consulting Engineers mit dem Detailentwurf für ein wirtschaftliches Ashram mit umliegender Infrastruktur, das für die nächsten 100 Jahre nachhaltig sein sollte. Das Projekt stellte Herausforderungen auf mehreren Ebenen dar. Der Standort ist von Tälern mit Erhebungen von 1:1 bis 1:10 gesäumt, und der Entwurf sollte die bestehenden ökologischen Verhältnisse wahren. Das Team musste ebenfalls einen beträchtlichen Fußgängerverkehr von bis zu 8.000 Besuchern pro Tag in die Planung miteinbeziehen. Zu den weiteren ökologischen Aspekten zählten angemessene Belüftung, Sonnenrichtung, Windstärke und Lärmreduzierung für den Tempel, die Unterkünfte und das Refektorium, um die spirituellen Anforderungen eines Ashrams zu erfüllen. Das Refektorium sollte den Empfang von 6.000 Gästen gleichzeitig ermöglichen, und das Meditationszentrum sollte eine Sitzplatzkapazität für 5.000 Menschen bieten. Dieses Projekt musste ebenfalls die Zielsetzung Null Abwasser einhalten und ein effizientes Abfallwirtschaftssystem für das bebaute Areal von 5,57 Millionen m² vorsehen.

Lösung

Tata Consulting Engineers verwendete Bentley Software, um konzeptuelle, schematische und detaillierte Entwürfe und Analysen zu entwickeln. Dreidimensionale digitale Geländemodelle waren von zentraler Bedeutung, um die Platzierung von Versorgungsanlagen, Straßen und Gebäuden unter Berücksichtigung der steilen Hanglage zu planen. Tata verwendete Bentley Bauplanungssoftware, um den Stützmauerentwurf zu optimieren und die effiziente Verwendung von Aushubmaterial am Standort sicherzustellen. Die Infrastruktur der Versorgungsanlagen wurde gemäß den Kernelementen des Projekts (einschließlich Straßen, Parkplätze und Beleuchtung) sowie unter Berücksichtigung anderer wichtiger Komponenten gestaltet: Tempel, Refektorium, Museumsbibliothek, Bibliothek, Klassenräume, Begrüßungscenter, Verwaltungsblock, Monumente, See, Auditorium und Landschaftsgestaltung.

Ergebnis

Zu den wichtigsten Projektkriterien zählte die Reduzierung der Betriebs- und Instandhaltungskosten der Anlagen - dies wurde mit Kosten-Nutzen-Analysen erreicht, um die optimalen Lösungen für den Standort zu finden. Die Einhaltung internationaler Planungsstandards und indischer IRC-Normen wurde durch den Einsatz der Bauplanungssoftware gewährleistet. Die Anwendungen halfen dem Team bei der Erstellung von 3D-Präsentationen für den Kunden, sodass die Projektabwicklungskosten reduziert werden konnten.

Software

Tata Consulting Engineers nutzte die 3D-Entwurfstechnologien von Bentley - inkl. MicroStation, Bentley Map, GEOPAK, InRoads, Bentley MX, PowerCivil for India, Haestad und STAAD - um den Masterplan mithilfe der Projektarchitekten und Planer zu entwickeln und detaillierte Entwürfe der Infrastruktur-, Transport-, Straßen- und MEP-Gebäudekomponenten vorzubereiten. Der firmeneigene Standardprozess für fachübergreifende Informationsübertragung wurde mit Bentley Software synchronisiert.
Outcome/Facts
  • The ashram is expected to accommodate 8,000 visitors per day.
  • Utility and infrastructure planning was challenging due to the site’s steep and varying slopes and the need to preserve the existing ecology.
  • Using Bentley software, Tata Consulting Engineers provided the detailed design for an INR 1.8 billion ashram and surrounding infrastructure for the SRM Ashram Committee in Dharampur, India.
  • Sustainability, ease of use, and accessibility to the elderly were key considerations in the layout of the ashram.
Quote:
  • "Bentley provided the tools necessary for 3D detailed design of our project data, which was effective and well-coordinated.”

    Sandeep Zade assistant general manager Tata Consulting Engineers Ltd.