• ADG Drones and AD-3D

    Pont du Gard Aquädukt

    Vers-Pont-du-Gard, Frankreich

Projektzusammenfassung

Projekt

Bei diesem Projekt sollte ADG Drones Realisations (ADG) Fotos vom römischen Aquädukt – Aquädukt von Roquefavour – in Ventabren in Frankreich aufnehmen. Mit diesen soll ein realitätsgetreues 3D-Modell erstellt werden, um die strukturelle Unversehrtheit dieses nationalen Kulturerbes zu überprüfen und zu bewerten. Da diese Gegend nur schwer zugänglich ist und die Analyse anspruchsvoll ist, benötigte ADG hochauflösende Luftaufnahmen sowie eine akkurate Software für Realitätsmodellierung, um ein präzises strukturelles Raster des aktuellen Zustands des Aquädukts zu erstellen.

Lösung

ADG verwendete dafür in geringer Höhe fliegende Drohnen, um Fotos mit millimetergenauer Auflösung aufzunehmen. Zuerst wurden die Luftaufnahmen richtig ausgerichtet und dann in ContextCapture zur Erstellung eines präzisen 3D-Realitätsrasters verwendet, in dem alle Risse und der momentane Zustand des Bauwerks erkannt werden konnten.

Ergebnis

Durch die Verwendung von Bentley ContextCapture hat ADG sowohl in erheblichem Maße Zeit gespart als auch automatisch ein Realitätsraster erstellt, dem tausende mit Drohnen aufgenommene Fotos von sonst unzugänglichen Winkeln des Aquädukts zugrunde liegen. Mithilfe von ContextCapture wurde ein 3D-Rastermodell erstellt, das den Anwendern wertvolle Daten für ihre Analyse bot. Die Möglichkeiten der Drohnen von ADG, Fotos mit millimetergenauer Auflösung aufzunehmen und in Kombination mit der Leistungsfähigkeit von ContextCapture, automatisch feinste Details der Fotos auszuwerten, stellte so eine kostengünstige Lösung dar, um die strukturelle Unversehrtheit des Aquädukts von Roquefavour zu bewerten.

Software

Zur automatischen Auswertung der genauen Details und wertvollen Daten von tausenden mit Drohnen aufgenommenen Fotos verwendete ADG ContextCapture und erstellte dadurch ein 3D-Realitätsraster des Aquädukts von Roquefavour. Das strukturierte Raster war geometrisch so präzise, dass es als navigierbares Modell den Schaden und die strukturelle Unversehrtheit des historischen Ortes analysieren konnte. Diese Informationen halfen die Untersuchung zu optimieren und unterstützten die Entscheidungsfindung hinsichtlich der Instandsetzung.


Project Playlist: ContextCapture
Ergebnis/Fakten
  • Das 3D-Realitätsmodell enthielt die notwendigen Details für die Analyse des Schadens und der strukturellen Unversehrtheit des Aquädukts und unterstützte die Entscheidungsfindung hinsichtlich der Instandsetzung des architektonischen Bauwerks.
  • Drohnen nahmen Fotos mit millimetergenauer Auflösung auf und mithilfe der Software für Realitätsmodellierung von Bentley erstellte ADG ein präzises 3D-Raster, das schnell und effizient alle Risse und den aktuellen Zustand des nationalen Kulturerbes offenbarte.
  • Zur Auswertung der tausenden Fotos, die von in geringer Höhe fliegenden Drohnen aufgenommenen wurden, verwendete ADG ContextCapture. Dadurch wurde automatisch ein 3D-Realitätsraster des Aquädukts von Roquefavour erstellt.
Zitat:
  • „Wir haben ContextCapture verwendet, um Strukturen wie das Aquädukt sowie Gebäude, historische Monumente und sogar 80 Meter unter dem Meeresspiegel befindliche Korallen, präzise zu rekonstruieren und Modelle von diesen Strukturen zu erfassen, um die Auswirkungen von sich stets ändernden Klimabedingungen zu untersuchen. Diese Technologie eröffnet eine völlig neue Welt der Möglichkeiten.“

    Alexandre Pelloux President AD-3D