• Hubei International Logistics Airport Co., Ltd, Shenzhen S.F. Taisen Holdings (Group) Co., Ltd., Airport Construction Co., Ltd.

    Flughafen-Projekt Ezhou Huahu

    Ezhou, Hubei, China

Projekt-Zusammenfassung

    • DIGITAL CITIES - Hubei International Logistics Airport Co., Ltd., Shenzhen S.F. Taisen Holdings (Group) Co., Ltd., Airport Construction Engineering Co., Ltd.

Entwicklung eines internationalen Luftfrachtdrehkreuzes

Der neue internationale Flughafen Ezhou Huahu im Osten von Ezhou in der Provinz Hubei wird als erster professioneller Frachtflughafen in Asien ausgebaut und soll als Zentrum für Luftfahrtlogistik und multimodales internationales Luftfrachtdrehkreuz für China fungieren. Das 30,8 Milliarden CNY (4,3 Milliarden EUR) teure Projekt umfasst 11,89 Quadratkilometer und eine Gesamtbaufläche von 900.000 Quadratmetern mit 15 einzelnen Gebäuden, darunter ein Passagierterminal und eines der weltweit größten Transferzentren. Als Luftfrachtdrehkreuz, Passagierflughafen, öffentliche Plattform und Luftfrachtbasis ist eine Kapazität für 2,45 Millionen Tonnen Fracht und 1,5 Millionen Passagiere pro Jahr bis 2030 geplant. Der Hubei International Logistics Airport ist für die gesamte Verwaltung des Baus und Betriebs des Flughafens verantwortlich.

Komplexität und Projektumfang erfordern kollaborative Digitalisierung

Dieses Großprojekt brachte Herausforderungen bei der Koordination mit sich, da zahlreiche Prozessanlagen, Systeme und Beteiligte integriert werden mussten. Hinzu kamen komplexe geologische Bedingungen und ein enger Zeitplan. Insgesamt mussten 29 verschiedene Disziplinen, die mehr als 50 Parteien und über 600 Mitarbeiter vor Ort umfassten, an verschiedenen Standorten zusammenarbeiten. Involviert waren unter anderem die zivile Luftfahrt, Verwaltungsbehörden und die Bauindustrie. Hubei wollte umfassende Anwendungen zur Gebäudedatenmodellierung (BIM) und kollaborative digitale Workflows implementieren. Es wurde jedoch festgestellt, dass ohne bestehende BIM-Standards in der zivilen Luftfahrt und mit 25 Millionen vorhandenen Modellkomponenten eine digitale Plattform erforderlich war, die große Mengen an Daten aus verschiedenen Quellen und intelligente Lebenszyklusvorgänge unterstützen konnte.

iTwin-Plattform bietet integrierte Lösung

Hubei entschied sich für Bentleys BIM- und iTwin-Technologie, um ein 3D-Modell des Flughafens und die erste digitale Baumanagementplattform für den gesamten Lebenszyklus zu entwickeln, die auf den BIM-Standards der chinesischen zivilen Luftfahrtindustrie basiert. Sie entwickelten mit OpenRoads ein schnelles, professionelles Modellierungstool mit 11 Kategorien und 40 Unterelementen und nutzten ProStructures sowie Navigator, um die Strukturmodellierung mit dem Bauteam vor Ort zu koordinieren. ProjectWise bot ein kontrolliertes, kollaboratives Umfeld zur Verwaltung und Anpassung der verschiedenen multidisziplinären Arbeitsabläufe. Mithilfe der Bentley iTwin-Plattform wurden 25 Millionen Modellkomponenten aus den verschiedenen Softwareanwendungen integriert, um einen cloudbasierten digitalen Zwilling zu entwickeln, der die umfangreichen Engineering- und Datenkomponenten integrieren konnte.

Digitaler Zwilling bringt Einsparungen und Brancheninnovation

Die Arbeit in einer offenen, vernetzten Datenumgebung mit den BIM-Anwendungen und ProjectWise von Bentley ermöglichte es dem internationalen Flughafen Ezhou Huahu, die multidisziplinäre Zusammenarbeit zu optimieren, die Bereitstellung des Modells um 90 Tage zu verkürzen und 12 Millionen CNY (ca. 1,7 Millionen EUR) zu sparen. Im Vergleich zu herkömmlichen Baumethoden verbesserte sich durch die Nutzung von Navigator die Produktivität um 25 %, ermöglicht durch die Bereitstellung des Modells und die Einbeziehung des Bauteams vor Ort. Mithilfe der cloudbasierten Bentley iTwin-Plattform und deren großer Modellierungskapazität wurde ein digitaler Zwilling erstellt, der 3D-Modelle, Attribute und Dokumente aus mehreren Quellen unterstützt. Damit konnten rund 6.000 Probleme gelöst und 300 Millionen CNY (42,3 Millionen EUR) an Kosten eingespart werden. Neben der Lösung von technologischen und Koordinationsproblemen half die digitale Zwillingslösung bei der Entwicklung innovativer digitaler Managementkonzepte und Arbeitsabläufe, um eine BIM-Anwendung über den gesamten Lebenszyklus für die chinesische zivile Luftfahrtindustrie zu gestalten.

Projektspezifisches Playbook: Bentley Raceway and Cable Management, MicroStation, OpenBridge Designer, OpenBuildings, OpenRoads Designer, ProjectWise, ProStructures

Ergebnis/Fakten
  • Hubei benötigte eine offene, vernetzte Datenumgebung und einen digitalen Zwilling, um 50 BIM-Einheiten in drei Branchen zu koordinieren und 25 Millionen Modellkomponenten zu integrieren und so Asiens erstes internationales Luftfrachtdrehkreuz fertigzustellen.
  • ProjectWise beschleunigte die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Projektbeteiligten um 60 Tage und ermöglichte Einsparungen von 12 Millionen CNY (ca. 1,7 Millionen EUR).
  • Durch die Nutzung eines digitalen Zwillings konnten die Bauzeit um 200 Tage verkürzt und 300 Millionen CNY (42,3 Millionen EUR) Kosten gespart werden.
  • Die integrierte Technologielösung ermöglichte es Hubei, eine innovative digitale Plattform zu entwickeln, die den Lebenszyklus der BIM-Anwendung zum ersten Mal in Chinas ziviler Luftfahrtindustrie vereinfacht.
Zitat:
  • „Mit der hochleistungsfähigen Ladetechnologie von Bentley iTwin konnte das Problem der Multidaten-Fusion von 25 Millionen Komponenten am Flughafen Ezhou Huahu effektiv gelöst werden, und es bietet eine hohe Datensicherheit für zukünftiges Baumanagement, Betrieb und Wartung.“

    Zou Xianqiang Leitender Ingenieur Hubei International Logistics Airport Co., Ltd.