• China Railway Changjiang Transport Design Group Co., Ltd., Guizhou Communications Construction Group Co., Ltd., Guizhou Bridge Construction Group Co., Ltd.

    Digitaler Entwurf und Bau der Taihong-Jangtse-Flussbrücke

    Chongqing, China

Projekt-Zusammenfassung

    • BRIDGES - Chongqing Communications Planning, Survey & Design Institute Co., Ltd., Guizhou Communications Construction Group Co., Ltd., Guizhou Bridge Construction Group Co., Ltd.

Brückenverbindung trägt zur wirtschaftlichen Entwicklung bei

Die Taihong-Jangtse-Flussbrücke ist Teil eines neuen Autobahnnetzes zwischen dem Bezirk Nanchuan und dem neuen Stadtbezirk Liangjiang und soll die Reisezeiten verkürzen und die wirtschaftliche Entwicklung des Stadtbezirks Chongqing in Chinas Südwesten fördern. Das 1.436 Meter lange und 900 Millionen CNY (umgerechnet ca. 117 Millionen EUR) teure Bauprojekt umfasst eine sechsspurige Fahrbahn für beide Richtungen und eine 808 Meter lange Hängebrücke mit Stahlträgern. Die Komplexität der Brückenbaustruktur wird durch das komplizierte Gelände des Standorts, die technischen Herausforderungen und die Koordinationsprobleme des großen Projektteams noch verstärkt. Die China Railway Changjiang Transport Design Group (CRCTDG) hat Erfahrung mit der Planung von Brücken und weiß, dass Fehler im Ingenieurbau irreversibel sind und zu einem Verlust von Ressourcen und zu Sicherheitsrisiken führen können. In Zusammenarbeit mit der Guizhou Communications Construction Group und der Guizhou Bridge Construction Group mussten sie herausfinden, wie sie die technischen Informationen nutzen konnten, um die Leistung, Qualität, Sicherheit, Terminplanung und Kosten in jeder Phase des Lebenszyklus zu verbessern.

Einrichten eines digitalen Kontextes

CRCTDG wurde mit der digitalen Planung und einer 3D-Konstruktionssimulation der Brücke beauftragt. Das Unternehmen erkannte, dass herkömmliche papierbasierte Datenaustausch- und Konstruktionsmethoden nicht ausreichen würden, um die Genauigkeit zu erreichen, die zur Vermeidung kostspieliger Fehler und zur Wahrung der öffentlichen Sicherheit erforderlich ist. Sie wollten herausfinden, wie sie durch den Einsatz von BIM-Methoden und Reality Modeling Anwendungen ein intelligentes Informationsmanagement ermöglichen und ein hohes Maß an Präzision und Qualität gewährleisten könnten. Zunächst musste jedoch geklärt werden, wie die Herausforderungen der Datenerfassung, -integration und -zusammenarbeit gelöst werden konnten. Sie beschlossen, dass die Integration von 3D-Laserscanning in BIM-Workflows ihnen helfen würde, Software-Inkompatibilitäten zu überwinden, ihren Bauablauf zu simulieren und eine digitale Grundlage für die Instandhaltung und das Management des Lebenszyklus zu schaffen.

Mit Bentley-Anwendungen zum Erfolg

CRCTDG wählte ContextCapture, um unbemannte Luftvermessungsdaten zu verarbeiten und ein hochpräzises 3D-Modell zu erstellen. Sie nutzten die Anwendung auch, um ein Geländemodell des Brückenstandortes zu erstellen, Konturen in Form von Linien oder Dreiecksnetzen darzustellen und eine effektive Höhen- und Neigungsanalyse zu erstellen. Durch die Verwendung von hochpräzisen Orthofotokarten, Punktwolken oder Reality-Scanning-Technologien wurden Geländemodelle des Brückengeländes erstellt und die Effizienz und Genauigkeit der Arbeit erheblich verbessert. MicroStation wurde eingesetzt, um Modelle aus verschiedenen Softwareanwendungen zu optimieren und zu integrieren und so eine einzige Datenquelle für den gesamten Projektlebenszyklus bereitzustellen. Mithilfe der offenen Anwendungen von Bentley richtete CRCTDG digitale Workflows und eine Baumanagementplattform ein, die die Informationssilos herkömmlicher Baumethoden beseitigte. Durch die Nutzung der digitalen DNA in einer vernetzten Datenumgebung wurden Bauablaufdaten mit dem BIM-Modell kombiniert, wodurch eine hochpräzise Bauqualitätskontrolle erreicht und ein intelligentes Brückenmodell erstellt wurde, das während des gesamten Betriebs- und Instandhaltungsmanagements verwendet werden kann.

Digitalisierung im Bauwesen bringt Einsparungen

Mit den offenen Reality Modeling Anwendungen von Bentley konnte CRCTDG die Entwurfseffizienz verbessern und die Entwurfszeit für die Brücke um 300 Stunden verkürzen, was zu Einsparungen von 500.000 CNY (umgerechnet ca. 65.160 EUR) führte. Durch die Einrichtung kollaborativer digitaler Workflows und einer Bauelementebibliothek wurde der Brückenentwurf 30 Tage früher als geplant fertiggestellt. Durch die Arbeit in einer digital simulierten Bauumgebung wurde das Baumanagement vor Ort verbessert, wodurch fast 1,8 Millionen CNY [ca. 234.580 EUR] an Managementkosten eingespart und die Bauzeit um 47 Tage verkürzt werden konnte. Der Einsatz des 3D-Modells half ihnen, den Entwicklungsprozess klar zu kommunizieren und die technischen Informationen während des gesamten Projektlebenszyklus zu verwalten, um Qualität und Sicherheit zu gewährleisten. Das Projekt von CRCTDG legt den Grundstein für den intelligenten Bau großer Stahlbrücken und soll die Industrialisierung der Brückeninfrastrukturbranche in ganz Chongqing fördern.

Projekt-Playbook: ContextCapture, LumenRT, MicroStation, OpenBridge Modeler, OpenRoads ConceptStation, ProStructures, RM Bridge

Ergebnis/Fakten
  • Die China Railway Changjiang Transport Design Group schlug Methoden für intelligentes Informationsmanagement und Zusammenarbeit für die sechsspurige, 1.436 Meter lange Taihong-Jangtse-Flussbrücke vor.
  • ContextCapture und MicroStation verkürzten die Zeit für die Brückenplanung um 300 Stunden, sodass der Entwurf 30 Tage früher abgeschlossen werden konnte und 500.000 CNY (umgerechnet ca. 65.000 EUR) eingespart wurden.
  • Durch die Einführung des digitalen Baumanagements konnten 1,8 Millionen CNY (umgerechnet ca. 234.000 EUR) an Baumanagementkosten eingespart und die Bauzeit um 47 Tage verkürzt werden.
Zitat:
  • Das CRCTDG hat das Projekt der Taihong-Jangtse-Flussbrücke durch seine zukunftsweisende Forschung und die Untersuchung der Anwendung von Bentley-Software zu einem wichtigen Fall für die digitale Planung und den digitalen Bau gemacht.“

    Fengmin Chen Leiterin der Abteilung BIM-Technologie China Railway Changjiang Transport Design Group