• Northern Engineering & Technology Corporation, MCC

    Projekt SINO Iron Ore

    Perth, Westaustralien, Australien

Projektzusammenfassung

Projekt

Das SINO Iron Ore-Projekt ist in der entlegenen Region Pilbara im Nordwesten Australiens angesiedelt und ist das größte Monomer-Bergbauprojekt auf dem Gebiet australischer Ressourcen. Es umfasst die größte Mühle der Welt. Das 10-Mrd.-USD-Projekt stellte aufgrund der Unterschiede zwischen chinesischen und australischen Baustandards und Managementkonzepten Herausforderungen in den Bereichen Planung, Bau und Kommunikation dar. Die Northern Engineering and Technology Corporation, MCC (NETC) benötigte integrierte Modellierungsanwendungen, um die äußerst präzisen Installations- und Transportanforderungen zu erfüllen und Planung, Entwicklung und Bau zu vervollständigen.

Lösung

NETC gründete ein Team für das BIM-Verfahren und implementierte eine modulare 3D-Design- und Baustrategie. Das Team verwendete OpenBuildings Designer (früher AECOsim Building Designer), MicroStation und OpenPlant Modeler, um gemeinsame Baustandards zu entwickeln, die die modulare Aufteilung der 3D-Modelle unterstützen. Die Anwendungen berücksichtigen auch die Integration von Arbeitsablauf, Fertigung, Montage, Transport und Installation. Die Modelle wurden für die Finite-Elemente-Analyse in RAM importiert, um die strukturelle Stabilität und die Bauintegrität gemäß internationalen Standards zu gewährleisten. Die BIM-Lösung von Bentley bot eine simulierte Umgebung für die Modulmontage, den Transport von Geräten und den Bau, wodurch die Effizienz gesteigert und die Projektabwicklung optimiert wurde.

Ergebnis

Dank der integrierten BIM-Anwendungen von Bentley konnte NETC einen innovativen und effizienten modularen Ansatz für das 3D-Design und den Bau implementieren und so 70,3 Millionen RMB an Kosten einsparen. Die automatisierten Softwarefunktionen ermöglichten präzise Extraktionen von Zeichnungen in Übereinstimmung mit allgemeinen internationalen Standards. Diese Fähigkeit optimierte die Materialabnahme, um die Stahlmengen um 20 Prozent zu reduzieren, und mithilfe der Überschneidungserkennung konnte das Team Probleme im Voraus erkennen, was die Planungsänderungen um geschätzte 80 Prozent reduzierte. Durch die Arbeit in einer kooperativen, modularen 3D-BIM-Umgebung konnte NETC Module in China vorfertigen und sie in Australien installieren. Dadurch konnte die Bauzeit um zweieinhalb Jahre verkürzt werden.

Software

NETC modellierte die verschiedenen Module mit OpenBuildings Designer und OpenPlant Modeler und führte eine Überschneidungserkennung durch, um die 3D-Modelle zu optimieren und Kollisionen vor Ort mit Navigator zu vermeiden. Mit OpenPlant konnte das Team ein Pipeline-Baumodul mit Flansch- statt Schweißverbindungen für 40 Prozent der Pipeline einrichten, wodurch Arbeitskosten im erheblichen Umfang eingespart werden konnten. Die BIM-Anwendung für 3D-Design von Bentley erleichterte die Extraktion von Materialtabellen aus dem Pipeline-Modell, was eine Reduzierung der Pipeline-Länge um insgesamt 15 % ermöglichte. Navigator Mobile optimierte die gemeinsame Nutzung von Informationen, wodurch die Datenübertragung in China und Australien reduziert und die Zusammenarbeit mit Ingenieuren vor Ort verbessert wurde.

Project Playbook:

MicroStation, Navigator, OpenBuildings DesignerOpenPlant Modeler, RAM 

 

Ergebnis/Fakten
  • NETC simulierte eine 3D-Modulbauweise-, Montage- und Bauumgebung, um Australiens größtes Monomer-Bergbauprojekt zu realisieren, und sparte dabei 70,3 Mio. RMB ein.
  • Das BIM-Team reduzierte Planungsänderungen um schätzungsweise 80 Prozent, indem es sich auf Kollisionserkennung und 3D-Designfunktionen mit präzisen Zeichnungsextraktionen stützte.
  • Durch die Verwendung von RAM zur Durchführung der Finite-Elemente-Analyse konnten die Transportkosten gesenkt und 20 Prozent an Stahlmaterialmengen eingespart werden.
  • Die modulare 3D-BIM-Lösung optimierte den Bau, sodass Änderungen vor Ort entfallen und die Bauzeit um 30 Monate verkürzt wird.
Zitat:
  • „Die BIM-Technologie von Bentley löst das Problem der Belastungskonzentration effektiv und verteilt die Last gleichmäßig auf die Transportausrüstung. Dadurch wird die Transportsicherheit gewährleistet, die Bauzeit verkürzt und die Schwierigkeiten beim Bau verringert.“

    Shen Pengyu Northern Engineering and Technology Corporation, MCC