Projektzusammenfassung


Das Projekt
Nagpur, die zweite Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra, verzeichnet einen Anstieg der Wirtschaftstätigkeit und des Stadtwachstums, was zu einem Boom in der Infrastrukturentwicklung führte. Der zunehmende Verkehr auf Stadtstraßen und ein öffentliches Verkehrssystem, das nur 10 Prozent aller Fahrten in der Stadt Nagpur ausmacht, haben sich stark auf diesen finanziellen Aufschwung ausgewirkt. Die meisten Pendler verwenden motorisierte Zweiräder, was zu Verkehrsstaus, Umweltverschmutzung und Unfällen führt. Maharashtra Metro Rail Corporation Ltd. (Maha Metro) wurde beauftragt, ein sicheres, zuverlässiges, für Pendler geeignetes und umweltfreundliches schnelles Personenbeförderungssystem für die Metropolregion Nagpur zu entwickeln. Die Nagpur Metro wird voraussichtlich im Dezember 2019 fertiggestellt. Es handelt sich um ein 41,7 Kilometer langes Eisenbahnprojekt, das 40 Stationen und zwei Depots umfasst und in zwei Korridore unterteilt ist: Nord–Süd und Ost–West.

Lösung
Maha Metro implementierte ein digitales Projektmanagementsystem, das über die vernetzte Datenumgebung (Connected Data Environment; CDE) von OpenRail von Bentley entwickelt worden war. Es umfasst die kombinierten Funktionen von ProjectWise und AssetWise und deckt die Planung bis hin zu Leistungsstufen des Anlagenlebenszyklus ab. Maha Metros OpenRail CDE ist auf mehrere Anwender zugeschnitten und nimmt Dokumente und Zeichnungen der Organisation selbst sowie Daten von externen Beratern und Auftragnehmern in die Lieferkette mit auf. Als Teil des digitalen Projektmanagementsystems von Maha Metro entwickelt das Unternehmen sein System zur Anlageninformationsverwaltung (Asset Information Management System) als synchronisierte Anordnung für einen effektiven Betrieb und Wartung. Das System kombiniert Dokumente, Entwicklungs- und Wartungsdaten sowie 3D-Modelle aus unterschiedlichen Quellen und wird während des Baus verwendet, um alle Projektinformationen über ein Tagging-System für seine Anlagen zu verknüpfen. Nach Fertigstellung werden diese Arbeitsergebnisse gespeichert und als Quelle vertrauenswürdiger Informationen aufbewahrt, auf deren Grundlage Entscheidungen während des Betriebs und der laufenden Wartung der Eisenbahninfrastruktur getroffen werden.

Ergebnis
Durch die Verwendung von OpenRail Designer (ehemals Power Rail Track) während der Projektabwicklungsphase konnte das Team die Depotplanung optimieren, indem die Gleislänge um 6 Kilometer verkürzt und die Buchtlänge auf 80 Meter halbiert wurde, was zu Kosteneinsparungen von 15 Millionen USD führte. Zusätzlich zu den erwarteten weiteren Einsparungen von 400.000 USD durch die Vermeidung von Datenverlusten während des gesamten Verfahrens nutzte Maha Metro die Kollisionserkennungsfunktionen von OpenRail, um Probleme während der Planungsphase vor dem Bau zu identifizieren und zu beheben und kostspielige Nacharbeit im Umfang von 60.000 USD zu vermeiden. Während der Betriebsphase wird die Anlagenverwaltungslösung von Maha Metro dazu beitragen, die Nutzungsdauer ihrer Anlagenwerte zu verlängern, die Leistung zu verbessern, Energie zu sparen, die Sicherheit der Reisenden zu gewährleisten und letztendlich die Zahl der Unfälle auf ihren Straßen zu verringern. Indem sichergestellt wird, dass diese vertrauenswürdigen Informationen aktuell und zugänglich bleiben, ermöglicht das System die strategische Entscheidungsfindung, die Einrichtung einer zustandsbasierten Überwachung und den Fortschritt in Richtung vorausschauender Wartungsstrategien. Aufgrund dieser Vorteile wird geschätzt, dass durch einen zuverlässigen Eisenbahnbetrieb über einen Zeitraum von 25 Jahren mindestens 222 Millionen USD eingespart werden können.

Software
Die Bentley-Software wird verwendet, um in der Planungs- und Entwicklungsphase eine vernetzte Datenumgebung einzurichten, die digitalen Modelle und Anlagen an einem zentralen Ort zu speichern und ein System zur Anlagenverwaltung einzurichten. Die Implementierung der OpenRail-Lösung von Bentley durch Maha Metro baute auf iModels als Modell für die abschließende Lieferung, da das Unternehmen so zuverlässige, langlebige Anlagenmodelle als Referenz zur Verfügung stellen konnte. In der OpenRail CDE ist AssetWise so konfiguriert, dass die vernetzte Datenumgebung alle Daten über alle Lebenszyklusphasen hinweg aufzeichnet. Anlagen-Tags werden dabei für die Verbindung der Anwendungen von Bentley mit anderer Software genutzt. Durch diese Interoperabilitätsfunktion können Dokumente und Anlagendaten mit 3D-Modellen verknüpft werden.

Project Playbook: OpenRail Connected Data Environment, OpenRail Designer

Ergebnis/Fakten
  • 500.000 Punkt- und lineare Anlagen, die auf 12 Kategorien verteilt sind, werden im Laufe der Zeit über das OpenRail CDE von Bentley verwaltet.
  • Maha Metro geht davon aus, dass allein durch die Vermeidung von Datenverlusten 400.000 US-Dollar eingespart werden können, und schätzungsweise 222 Millionen US-Dollar über 25 Betriebsjahre.
  • Mithilfe der Kollisionserkennungsfunktionen konnten Probleme bereits in der Planungsphase vor dem Bau erkannt und behoben werden, sodass kostspielige Nacharbeiten vermieden wurden, die schätzungsweise 60.000 USD gekostet hätten.