• WSP

    One Blackfriars, London

    London, England, Vereintes Königreich

Projektzusammenfassung


Projekt
One Blackfriars, London, ist ein multifunktionaler Komplex in der Nähe des Südufers der Themse mit einem Wohnhochhaus, einem Hotelflachbau und einem dreistöckigen Untergeschoss mit Schwimmbad, Wellness-Center, Kino und anderen Einrichtungen. WSP entwarf und baute das Projekt in Zusammenarbeit mit seinem Kunden St. George. Die größte Herausforderung war bei diesem Projekt die einzigartige Geometrie des Wohnhochhauses. In einem Konstruktionsrahmen, der die Grundflächen der Wohnungen maximierte, ergab sich für jeden Boden eine andere Form und Größe. Das Projektteam musste den optimalen Gebäudegrundriss entwerfen und dazu in der Lage sein, Daten problemlos auszutauschen und bei Erhalt neuer Informationen Änderungen vorzunehmen.

Lösung
WSP verwendete RAM Concept von Bentley, um 225 mm dicke, nachgespannte Betonböden zu modellieren und zu entwerfen. Diese optimale Bodendicke maximierte die Raumhöhe in den Wohnungen. Mit Hilfe von RAM Concept konnte das Team zudem genaue Vorhersagen über das Betonverhalten treffen und die Festigkeit des Entwurfs testen. Nach dessen Fertigstellung konnten die Bauzeichnungen über MicroStation problemlos für den Rest des Planungsteams zugänglich gemacht werden.

Ergebnis
Mit Hilfe der Entwurfsfunktionen in RAM Concept konnte das Team die minimale Dicke der Betonböden für die Konstruktion einer soliden Bausubstanz bestimmen und so die Raumhöhe der Wohnungen maximieren und deren Wert steigern. Gleichzeitig realisierte das Team auf diese Weise Einsparungen von 10 Prozent bei der Menge des verwendeten Betons und reduzierte so das Gesamtgewicht der Struktur. Zudem konnte der Entwurf von der ersten Entwurfsphase an und bis zum endgültigen Bau problemlos geändert werden. Mit MicroStation übermittelte das Projektteam Bauzeichnungen an den Architekten, den Kunden, den Bauunternehmer und den Baugutachter zur Genehmigung und Bestimmung der Kosten. Diese Vorgehensweise verbesserte die Kommunikation und die Effizienz und verkürzte die Reaktionszeiten. Dieses Projekt wird nach seiner Fertigstellung andere Planer dazu animieren, die Grenzen des Machbaren auszuloten und London als Hauptstadt für Architektur und Technik der Weltklasse bestätigen.

Software
WSP verwendete die Meshing-Algorithmen von RAM Concept, um zuverlässige Vorhersagen über die Widerstandsfähigkeit des Entwurfs in Hinsicht auf Wind und andere Umweltfaktoren zu treffen und die Einhaltung der europäischen Bemessungsvorschriften zu gewährleisten. So konnte das Team schon vor dem Bau den Einfluss von Änderungen auf die Gesamtkonstruktion bestimmen und Zeit, Geld und Ressourcen sparen. MicroStation erleichterte eine effiziente Kommunikation zwischen dem Planungsteam, den Bauunternehmern und anderen Projektbeteiligten, so dass Entwurfsoptionen innerhalb kürzester Zeit begutachtet werden konnten.

Projekt-Playbook: MicroStation, RAM
Outcome/Facts
  • WSP verwendete Bentley-Anwendungen, um den Herausforderungen der einzigartigen Geometrie von One Blackfriars gerecht zu werden.
  • Mit Hilfe von RAM Concept konnte das Team die optimale Dicke des Betonbodens im geplanten Wohnhochhaus bestimmen und so Ressourcen sparen.
  • Durch die Optimierung der Bodendicke maximierte das Team die Raumhöhe und erhöhte so den Wert der Wohnungen.
  • Durch die problemlose Übermittlung von Entwürfen mit MicroStation war zwischen allen Beteiligten eine effiziente Kommunikation sichergestellt.
Quote:
  • „Mit den Softwarepaketen RAM Concept und MicroStation von Bentley konnte WSP eines der herausragendsten Projekte in Europa entwickeln und realisieren. Die Software wurde erfolgreich zur Koordination und zum Entwurf kosteneffizienter und umweltfreundlicher Lösungen zum Vorteil des Kunden und der lokalen Gemeinschaft eingesetzt. Das Projekt präsentiert sich stolz als Herzstück architektonischer und technischer Exzellenz.“

    Aret Garip Technischer Leiter WSP UK