• Highways England

    System zur Verwaltung der Straßennetzauslastung (NOMS)

    Strategisches Straßennetz, England, UK

Projektzusammenfassung

Projekt
Highways England ist eine regierungseigene britische Organisation, die für den Betrieb, die Instandhaltung und die Verbesserung des Strategic Road Network (SRN) in England verantwortlich ist. Teil ihrer Arbeit ist das Management von Fahrbahnsperrungen auf den knapp 7.000 Kilometern Autobahnen und großen Fernstraßen, aus denen das Straßennetz besteht. Dies stellt für das Land einen Kostenfaktor von jährlich 140,4 Millionen GBP dar. Um die Sperrungen effektiver verwalten und die damit verbundenen Kosten senken zu können, brauchte die Organisation ein System zur Verwaltung der Straßennetzauslastung (NOMS), in das in alle Informationen über den Anlagenlebenszyklus integriert werden können. Mit dieser Lösung möchte Highways England die Anzahl der Fahrbahnsperrungen um 6.000 pro Monat reduzieren und durch das Mapping und die Visualisierung von instandhaltungsbedingten Sperrungen und der damit verbundenen Anlagen die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren und die Kommunikation im gesamten Unternehmen optimieren.

Lösung
Das Projektteam nutzte Bentleys AssetWise ALIM für die Entwicklung von NOMS, einer Cloud-basierten Plattform, mit der Straßensperrungen geplant und verwaltet werden können. Mit NOMS können die Anlagenverwalter sicherstellen, dass die Verfügbarkeit der Fahrbahnen, die sie für die Beibehaltung ihrer Betriebslizenz vorweisen müssen, pro rollierendes Jahr nicht unter 97 Prozent fällt. Durch die Nutzung von Bentley Technologie ist NOMS ein wesentlicher Bestandteil der umfassenden Lösung und Strategie von Highways England für das Management der Anlagenlebenszyklus-Informationen. Dies wird es den Anlagenverwaltungsteams ermöglichen, direkt auf geplante Straßensperrungen zuzugreifen und diese zu prüfen, um das Risiko für Mitarbeiter, Kosten, Verkehrsstörungen usw. zu mindern.

Ergebnis
Durch NOMS können die Anlagenverwalter von Highways England die lokalen Behörden und die Autofahrer in ganz Großbritannien über Straßensperrungen informieren und zum ersten Mal alle geplanten Straßensperrungen auf einer einzigen Karte anzeigen. NOMS könnte Highways England Kosteneinsparungen in Höhe von 7,02 Mio. GBP pro Jahr ermöglichen und im ersten Jahr einen ROI von 1.651 Prozent abwerfen. Zusätzlich zur Reduzierung der Straßensperrungen um 3.600 pro Jahr wird NOMS den Mitarbeitern erhebliche Sicherheitsvorteile bieten und 14.400 Nachtarbeitsstunden am SRN überflüssig machen. Es wird erwartet, dass die Reduzierung der Sperrungen auch positive Auswirkungen auf die Umwelt haben wird, wodurch jährlich etwa 10.824 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden.


Software
Highways England entwickelte NOMS mit der AssetWise ALIM Software von Bentley, die die Effizienz durch die Fähigkeit verbessert, alle Arten von Informationen im Zusammenhang mit Infrastrukturressourcen zu verwalten, zu steuern, zu verteilen und zu archivieren. AssetWise ALIM ermöglicht den Anlagenverwaltern die Visualisierung aller geplanten Straßensperrungen, die zentrale Verwaltung und Planung von Betriebs-, Wartungs- und Planungsaktivitäten und das Treffen fundierter Entscheidungen, um die Notwendigkeit von Straßensperrungen zu minimieren.

Project Playbook: AssetWise ALIM
Ergebnis/Fakten:
  • Die Anlagenverwalter können alle geplanten Straßensperrungen visualisieren und Betriebs-, Wartungs- und Planungstätigkeiten zentral verwalten.
  • Indem Highways England die Anzahl der Straßensperrungen jährlich um 3.600 reduziert, wird es 7,02 Millionen GBP einsparen und im ersten Jahr einen ROI von 1.651 Prozent verbuchen.
  • Die Reduktion der Anzahl der Straßensperrungen wird die Ressourcenstunden für die Lösung von Instandhaltungsproblemen um 14.400 Stunden reduzieren.
  • Es wird damit gerechnet, dass mit dem NOMS durch die Reduzierung des Verkehrs jährlich 10.824 Tonnen Kohlenstoffemissionen vermieden werden können.
Zitat:
  • „Die NOMS Lösung von Bentley ist sehr wichtig für die Integration und den Austausch der Anlageninformationen, was Highways England Kohäsionseffektive und zahlreiche Vorteile bringt und gleichzeitig die Kollaboration im gesamten Unternehmen fördert.“

    Richard Arrowsmith Asset Information Group Leader Highways England