• Transformation und Validierung von i-Models

    Information zweckmäßig gestalten

Transformation und Validierung von i-Models

Um zu gewährleisten, dass i-Models die richtige und zweckmäßige Information für jeden Projektteilnehmer liefern, verfügen Sie über folgende Funktionen:

Filtern
Sie können im Modell enthaltene Daten filtern, um den geeigneten Maßstab und benötigten Detaillierungsgrad sicherzustellen und somit die nachgeschaltete Anwendung von Information zu unterstützen, z.B. durch Filtern der Entwurfsdaten im i-Modell, sodass nur jene Information erfasst wird, die für Materialkalkulation und -beschaffung für die Fassadenverkleidung eines Gebäudes erforderlich ist.

Anreichern
Verbessern Sie i-Models mit weiteren Projektdaten, um die Entscheidungsfindung über das gesamte Projekt hinweg zu verbessern und den Folgewert zu erhöhen. Sie können z.B. ein Entwurfsmodell mit Geräteschaden-Zustandsdaten anreichern, um die Visualisierung dieser Information im Modellkontext zu ermöglichen.

Validieren
Validieren Sie Entwurfs- und andere Projektdaten für die Einhaltung von Projektstandards, um sicherzustellen, dass die erforderlichen Informationen zwischen den Projektteams zirkulieren. Sie können z.B. validieren, dass Prozesslinien, Betriebsmittel und andere Komponenten in einem Anlagenmodell gekennzeichnet werden, während gleichzeitig gewährleistet wird, dass diese Werte eindeutig sind und den Projektkennzeichnungsstandards entsprechen.


i-Model-Transformer
Der i-Modell-Transformer ist ein Add-In-Modul für Bentley Produkte, die diese Funktion unterstützen, und für SELECT Abonnenten im Software Center ihres Personal Portal erhältlich.

Warum CONNECTED?

Mit den CONNECTservices lernen Sie, Ihre Bentley Anwendungen zu beherrschen und Ihre Arbeit jederzeit und von jedem Ort aus zu bewerkstelligen. Ermöglichen Sie Ihren Teams, sich zu verbinden und zusammenzuarbeiten.

Learn More