13 Mai, 2019

Bentley Systems gibt die Verfügbarkeit von OpenBuildings Station Designer bekannt

Einzigartige Integration von multidisziplinärem Design und Fußgängersimulation
für Bahn- und Durchgangsstationen.

EXTON, Pa. – 13. Mai 2019 – Bentley Systems, Incorporated, der weltweit führende Anbieter von umfassenden Softwarelösungen und Services für digitale Zwillinge für die Weiterentwicklung von Planung, Bau und Betrieb von Infrastrukturen, gab heute die Verfügbarkeit von OpenBuildings Station Designer bekannt. Es handelt sich um eine neue multidisziplinäre Anwendung für Planung, Analyse, Darstellung und Simulation von neuen oder bereits vorhandenen Bahn-, U-Bahn- und Durchgangsstationen. OpenBuildings Station Designer übersteigt den Funktionsumfang generischer BIM Anwendungen und wurde eigens für die Modellierung von Bahn- und Durchgangsstationen entwickelt, einschließlich anlagenspezifischen Inhalten und Arbeitsabläufen.  OpenBuildings Station Designer rationalisiert und automatisiert die Planungszusammenarbeit zwischen architektonischen, mechanischen, elektrischen und bautechnischen Fachbereichen, indem Funktionen für Modellierung, Auflösung von Inkohärenzen und Dokumentation gemeinsam genutzt werden.

OpenBuildings Station Designer integriert LEGION, die branchenführende Simulationssoftware, die Bentley gegen Ende 2018 erworben hat. Sie ermöglicht eine umfassende Modellierung des Fußgängerverkehrs, um die Passantenfrequenz, Wegfindung, Kontrolle von Menschenansammlungen und Sicherheit zu optimieren. Dank der integrierten Funktion für Modellierung und Simulation von Fußgängerszenarien hilft OpenBuildings Station Designer den Planern dabei, die funktionelle Raumnutzung sowie Passagierdurchsatz und -komfort zu verbessern.

Dank der offenen Modellierungsumgebung von Bentley ermöglicht OpenBuildings Station Designer iterative digitale Arbeitsabläufe im Zusammenhang mit OpenRail und OpenRoads, um die ganzheitliche und koordinierte technische Modellierung von Transportanlagen und -mitteln zu gewährleisten. Innerhalb der vernetzten OpenRail Datenumgebung von Bentley (CDE) unterstützt der Components Center Cloudservice die Projektqualität und Integrität der Stationen durch voreingestellte digitale Komponenten einschließlich Signaltechnik, Rolltreppen, Drehkreuzen, Lautsprecheranlagen, Beschilderung, Kiosken etc.

OpenBuildings Station Designer beseitigt Barrieren zwischen Projektteilnehmern und steigert den Wert und die Zweckmäßigkeit der Planungsergebnisse dank: 

  • integrierter LEGION Fußgängersimulation;
  • Integration mit OpenRail für Schienenplanung;
  • Integration mit OpenRoads für Straßenplanung;
  • Auflösung von Inkohärenzen;
  • fachübergreifende Dokumentation;
  • gebrauchsfertige Kataloge für funktionelle Räume und Ausstattungen;
  • verbesserte Bilddarstellung.

Santanu Das, SVP der Design Integration Business Unit von Bentley, erklärte dazu: „OpenBuildings Station Designer entspricht unserem Bestreben, die Möglichkeiten von BIM durch digitale Zwillinge weiterzuentwickeln, indem die umfassende Simulation von Prozessen des Fußgängerverkehrs in den multidisziplinären Planungsrahmen integriert wird.  Dank dieser Erkenntnisse kann der Planer Engpässe beim Fußgängerverkehr frühzeitig erkennen und das Layout ändern, um die Effizienz und Sicherheit der Station zu erhöhen und somit den Passagierkomfort zu verbessern. Somit gehen wir davon aus, dass OpenBuildings Station Designer ebenfalls die Sanierung und Modernisierung bestehender Bahnhöfe und Durchgangsstationen erleichtern und ihre Kapazität und Passagierdurchsatzraten erhöhen wird“.

Mike Nicholson, Partner bei Steer Group stellte fest: „Seit mehr als zehn Jahren hat Steer unter Anwendung von LEGION eine breite Palette an Fußgänger-Modellierungsstudien in der ganzen Welt erfolgreich geliefert. Wir freuen uns nun darauf, die umfassenden BIM-Funktionen von OpenBuildings Station Designer zu nutzen“.

##

Information zur offenen Modellierungsumgebung von Bentley
Die gemeinsame Nutzung digitaler Komponenten mit Components Center und die Vernetzung automatisierter und iterativer digitaler Arbeitsabläufe zwischen verschiedenen Fachbereichen für die Planungsintegration bilden die Grundlage der offenen Modellierungsumgebung von Bentley. Die offenen Modellierungsapplikationen von Bentley stehen ebenfalls zur Nutzung für Analytik und Simulation mit Analysetools des Bentley Portfolios zur Verfügung, einschließlich RAM, STAAD, PLAXIS, LEGION, LEAP, SITEOPS und AutoPIPE.

Die offene Modellierungsumgebung beinhaltet MicroStation-basiertes Engineering und spezielle BIM-Applikationen nach Anlagentyp und Lösungen. Sie unterstützt die Zusammenarbeit und ermöglicht die Auflösung von Inkohärenzen sowie die Produktion fachübergreifender Projektergebnisse in jeder Applikation. Die ständig wachsende Liste der offenen Modellierungsapplikationen von Bentley umfasst OpenBuildings, OpenPlant, OpenRoads, OpenRail, OpenBridge, OpenSite, OpenFlows und OpenUtilities.

Über Bentley Systems
Als der globalen Branchenführer verfolgt Bentley Systems das Ziel, Ingenieuren, Architekten, Geoinformatikern, Bauträgern und Anlagenbetreibern umfassende Softwarelösungen für die Weiterentwicklung von Planung, Bau und Betrieb von Infrastrukturen bereitzustellen. Die MicroStation-basierten Planungs- und BIM-Anwendungen von Bentley und die zugehörigen Cloudservices für digitale Zwillinge unterstützen die Projektabwicklung (ProjectWise) und Anlagenleistung (AssetWise) von Verkehrsanlagen oder anderen öffentlichen Bauwerken, Versorgungsanlagen, Industrie- und Rohstoffanlagen sowie kommerziellen und institutionellen Einrichtungen.

Bentley Systems beschäftigt mehr als 3.500 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von mehr als 700 Mio. US-Dollar in 170 Ländern erwirtschaften. Seit 2014 hat das Unternehmen mehr als eine Milliarde US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Firmenübernahmen investiert. Von Anfang an ist das Unternehmen im Mehrheitsbesitz der fünf Bentley-Brüder, die es im Jahr 1984 gegründet haben. Aktien von Bentley werden nach Ausschreibungen auf dem NASDAQ Private Market gehandelt. www.bentley.com

Bentley, das "B" Bentley-Logo, AssetWise, AutoPIPE, LEGION, RAM, STAAD, PLAXIS, LEAP, SITEOPS, MicroStation, OpenBuildings Station Designer, OpenBuildings, OpenPlant, OpenRoads, OpenRail, OpenBridge, OpenSite, OpenFlows, OpenUtilities und ProjectWise  sind entweder eingetragene oder nicht eingetragene Marken- bzw. Dienstleistungszeichen von Bentley Systems Incorporated, oder einer direkten  oder indirekten hundertprozentigen Tochtergesellschaft. Andere Marken und Produktnamen sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Bildlegende und Bilder:
OpenBuildings Station Designer rationalisiert die multidisziplinäre Planung zwischen architektonischen, mechanischen, elektrischen und bautechnischen Fachbereichen dank einer gemeinsamen Funktionsreihe für Modellierung, Auflösung von Inkohärenzen und Dokumentation.

OpenBuildings Station Designer integriert LEGION Model Builder, die führende Bentley Anwendung für umfassende Modellierung des Fußgängerverkehrs.

OpenBuildings Station Designer hilft den Planern dabei, die Qualität des Bahnstation- und Anlagendesigns zu verbessern und die funktionelle Raumnutzung sowie den Fußgängerkomfort zu optimieren.

OpenBuildings Station Designer wurde eigens für die Modellierung von Bahn- und Durchgangsstationen entwickelt und beinhaltet anlagenspezifische Inhalte und Arbeitsabläufe.

 

 

 

Bentley Public Relations

Jennifer Maguire
Corporate Communications Director
1-610-458-2695

Christine Byrne
Media Relations Senior Manager
1-203-805-0432

Contact Bentley PR