27 August, 2018

Siemens und Bentley Systems verstärken ihre strategische Partnerschaft und Initiativen für gemeinsame Investitionen.

  • Die erfolgreiche strategische Partnerschaft mit Bentley Systems, die 2016 begründet wurde, soll ausgebaut werden.
  • Die Förderung des gemeinsamen Investitionsprogramms soll um weitere 50 Millionen Euro auf insgesamt 100 Millionen Euro erhöht werden.
  • Ziel: Die weitere Beschleunigung der gemeinsamen Geschäfte

Bei der letzten Vorstandssitzung des Unternehmens im Hinblick auf die Partnerschaft beschlossen Bentley Systems und Siemens, die strategische Partnerschaft weiter auszubauen. Die beiden Unternehmen haben beschlossen, ihr bestehendes Abkommen auszuweiten, um ihre unternehmerische Zusammenarbeit und Initiativen weiter zu entwickeln. Daher wird die Förderung des gemeinsamen Investitionsprogramms für Innovationen von ursprünglich 50 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro erhöht. Infolge der laufenden Investitionen von Siemens in Anteile am Stammkapital von Bentley liegt die Beteiligungsquote von Siemens an Bentley Systems nun über 9 %.

Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, erklärte dazu: „Ich freue mich sehr über den erfolgreichen Anlauf unserer Partnerschaft. Wir investieren nun in die nächste Ebene der Zusammenarbeit mit Bentley, indem wir beispielsweise ihre Planungs- und Projektmanagementtools unterstützen werden - dank der unternehmensweiten Kollaborationsplattform Teamcenter von Siemens, um einen ganzheitlichen digitalen Zwilling für Planungs- und Konstruktionsanwendungen zu erstellen."

Und er fügt hinzu: „Die integrierte unternehmensweite Datenverarbeitung und IoT-Konnektivität über MindSphere wird es unseren gemeinsamen Kunden ermöglichen, die Vorteile der ganzheitlichen digitalen Zwillinge zu nutzen."

Greg Bentley, Bentley Systems CEO, sagte dazu: „Im Rahmen unserer gemeinsamen Investitionsaktivitäten mit Siemens haben wir bisher weltweit gute Fortschritte bei nahezu jedem Siemens Geschäft im Zusammenhang mit dem Umstieg auf Digitalisierung (Going Digital) und industrieller Entwicklung gemacht. Jetzt kommen unsere gemeinsamen Produkt- und Clouddienst-Angebote auf den Markt, und wir arbeiten bereits begeistert an neuen digitalen Kooperationen. Wir haben ebenfalls die wiederkehrenden Käufe durch die Siemens AG von Bentley Systems Aktien ohne Stimmrecht an der US-Börse NASDAQ begrüßt, die wir ausgeben, um die Liquidität - in erster Linie für unsere in den Ruhestand gehenden Kollegen - zu erhöhen.

Diese Pressemitteilung finden Sie unter
http://www.siemens.com/press/PR2018080281COEN

Kontakt für Journalisten

Für Siemens AG
Herr Yashar Azad
Telefon: +49 89 636 37970; E-Mail: yashar.azad@siemens.com

Folgen Sie uns auf Twitter: @siemens_press

Für Bentley Systems
Frau Jennifer Maguire
E-Mail: jennifer.maguire@bentley.com

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist rund um den Globus aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter effizienter Energieerzeugungs- und Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2017, das am 30. September 2017 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 6,2 Milliarden Euro. Ende September 2017 hatte das Unternehmen weltweit rund 377.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Über Bentley
Als einer der globalen Branchenführer verfolgt Bentley Systems das Ziel, Ingenieuren, Architekten, Geoinformatikern, Bauträgern und Anlagenbetreibern umfassende Softwarelösungen für die Förderung von Planung, Bau und Betrieb von Infrastrukturen bereitzustellen. Bentley Anwender nutzen fachübergreifende Informationsmobilität im gesamten Lebenszyklus der Infrastrukturen, um leistungsfähigere Projekte und Anlagen auszuliefern. Zu den Lösungen von Bentley zählen unter anderem MicroStation Anwendungen für Informationsmodellierung, ProjectWise Kollaborationsdienste für die Abwicklung integrierter Projekte sowie AssetWise Betriebsdienstleistungen für den Bau intelligenter Infrastrukturen – ergänzt durch umfassende Managed Services, die durch benutzerdefinierte Success Plans erbracht werden.

Bentley wurde 1984 gegründet und beschäftigt mehr als 3.500 Mitarbeiter in über 50 Ländern. Aller Voraussicht nach wird das Unternehmen einen Gesamtumsatz auf Jahresbasis von mehr als 700 Mio. US-Dollar überschreiten. Seit 2012 hat Bentley mehr als 1 Milliarde US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Firmenübernahmen investiert. www.bentley.com

 

 

Bentley Public Relations

Christine Byrne
Director, Media Relations
1-203-805-0432

Contact Bentley PR